Musikschule im Landkreis St. Wendel e.V.

Liebe Schüler, Eltern und Freunde der Musikschule,

auch dieses Jahr gibt es wieder einen musikalischen Adventskalender!

Wir freuen uns, euch/Sie täglich mit einem Türchen zu überraschen!
(Täglich unter dem Link/YouTube zu sehen)

🎄🎅🤶🧑‍🎄🎄

24. Dezember

Johann Sebastian Bach’s Air aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068 ist wohl eines der bekanntesten Stücke, ein als ‚Air‘ bezeichneter Satz unseres barocken Großmeisters.Eine wunderschöne, ausladende Oberstimme wird dabei von Mittelstimmen imitierend gefolgt und von einem beruhigenden, in regelmäßigen Achteln dahinschreitenden Bass untermalt.Die Air oder auch Aria genannt ist ein liedhaftes Instrumentalstück in meist zweiteiliger Form.Jana Fell, Simone Maurer und Lara Weitzel wünschen Ihnen viel Freude beim Ansehen und Zuhören.

Klasse Kerstin Bludau-Weitzel

https://youtu.be/rXS0HNLVhDs

23. Dezember

Good bye Pork Pie Hat – Charles Mingus

Markus Zimmermann – Altsaxophon Jürgen Brill – E-Piano

https://youtu.be/j42TlCwMT-A


22. Dezember

Gernot Wirbel, Julien Blondel & Jürgen Brill spielen „Invierno“ von Astor Piazzolla

https://youtu.be/C5xQhYnR-Ok



21. Dezember

Bei dem Klaviertrio CNW 68 von Carl Nielsen handelt es sich um ein Jugendwerk von 1883, aus der Zeit, in der sich Nielsen in Odense als Regimentsmusiker ernährte, noch bevor er am Kopenhagener Konservatorium aufgenommen wurde und noch vor dem unbestreitbaren Erfolg der Folgezeit.Vermutlich hat man es hier mit Nielsens erst drittem Werk zu tun, das unter dem Einfluss von Outzen komponiert wurde, einem älteren, verkannten, in der klassischen Musikliteratur äußerst bewanderten Barpianisten, in dessen Gesellschaft Nielsen Mozart, Haydn und Beethoven ziemlich eingehend kennenlernte.

Simon Hans, Violoncello, Paul Munzinger, Klavier, Lara Seibert, Violine Klasse Julien Blondel, Angelika Maringer & Ya-Wen Yang

https://youtu.be/X8xefYQULzk


20. Dezember

TeenieTus, die Band der Musikschule in Marpingen, spielt pünktlich zum Kinostart des neuen Spidermanstreifens das Spiderman Theme aus Teil 1.

https://youtu.be/-TVqHKDdLOg

19. Dezember

Der Weihnachtsabend wird mit Spannung von den Kindern Fritz und Clara erwartet. Als später Gast erscheint Onkel Drosselmeyer und bringt Geschenke mit. Für Clara hat er etwas ganz Besonderes dabei: einen Nussknacker. Clara freut sich riesig und ist sehr stolz auf diese Überraschung. In der Nacht träumt Clara, dass sie gemeinsam mit dem Nussknacker mutig gegen den Mäusekönig kämpft. Schließlich verwandelt der Nussknacker sich in einen Prinzen und nimmt Clara mit in sein Reich – das Reich der Zuckerfee. Das Stück „Tanz der Zuckerfee“ stammt aus dem bekannten Ballet „ Der Nussknacker“ von P. I. Tschaikowsky.

Maike Jeske und Anna Lumen, Klavierklassen Sabine Haupert-Scherer & Ya-Wen Yang

https://youtu.be/mfeS4R3yqLQ


18. Dezember

Alessandro Scarlatti (1660-1725), italienischer Komponist des Barock und Vater von Domenico Scarlatti, gilt als Vorbereiter kammermusikalischer Formen der vorklassischen Epoche. Annika Bickelmann, Laurenz Riedschy und Sophie Becker spielen aus der „Sonata per tre flauti e basso“ in F-Dur (Quartettino) den 1. Satz Adagio.

Klassen Elena Fröse und Solveigh Röttig

https://youtu.be/lOJl0RlBeDw

17. Dezember

F. Chopin: Nocturne cis-Moll, Op. posth.

Greta Müller Klasse Ya-Wen Yang

https://youtu.be/HA1RAK45t2I


16. Dezember

Yuxi Cheng, Eda Zincir, Natalia Schinhofen, Violine

Klasse Markus Lein

https://youtu.be/2hFK1ePPBRk

15. Dezember

„Für mich ist es selbstverständlich, von Zeit zu Zeit Musik für jugendliche Instrumentalisten zu schreiben. Einmal werde ich immer wieder danach gefragt, und zweitens ist es mir ein Anliegen, mit den Instrumentalisten und Musikhörern von morgen in Kontakt zu kommen. Daß es ganz besonders schwierig ist, in einer gewissen „Begrenzung“ auch Anspruchsvolles zu erfinden, soll es über akademisch-trocken „Pädagogisches“ hinausgehen, steht außer Frage. Vor allem aber ist es von großer Wichtigkeit, daß sich potente Komponisten mit der Mentalität der jugendlichen Spieler vertraut machen, deren generelle Aufgeschlossenheit, sich mit der Musik ihrer Zeit auseinander zu setzen, erkennen und die hieraus resultierenden Einsichten mit ernstem Engagement kompositorisch fruchtbar machen. Sie wären hierbei in guter Gesellschaft. Bach, Mozart, Schumann und Bartók, um nur wenige Namen zu nennen, waren sich nicht zu „gut“ für diese Aufgabe.“Bertold Hummel 1976

Mika Umbach, Violine, Klasse Angelika Maringer & Ya-WenYang

https://youtu.be/lI1JuofGD40


14. Dezember

„Come Again“ ist ein Liebeslied aus John Dowlands „First Booke of Songes or Ayres“ aus dem Jahre 1597.Schon in den ersten drei Strophen geht es durch das gesamte Gefühlsspektrum der Liebe. Die erste Steigerung heißt: sehen, hören, berühren, küssen, …sterben! Die zweite Strophe ist dem Liebesleiden gewidmet: vom Sitzen, übers Seufzen, …wiederum bis hin zum Sterben. Doch selbst dieses ist vergänglich und in der dritten Strophe lässt die Sonne des Lächelns und der Freuden den Winter des Leidens schmelzen.

Die Freude des gemeinsamen Musizierens teilten Andrea Herrmann (Gitarre und Gesang), Susanne Krieger (Gesang), Katharina Lange (Sopran- und Altblockflöte) und Eva Mörsdorf (Bassblockflöte, Gitarre, Ensembleleitung).

https://youtu.be/ff2wUchYlGM


13. Dezember

Die beiden Schwestern Felicia und Josephine Böhm musizieren für sie heute die wohl bekannteste Melodie des französischen Komponisten Marc-Antoine Charpentier. Das feierliche Werk wurde als Erkennungsmelodie der Eurovision weltbekannt.
Felicia und Josephine wünschen Ihnen noch eine schöne Adventszeit.

Klasse Angelika Maringer & Sabine Haupert-Scherer

https://youtu.be/ZnXd8DGqfVc


12. Dezember

Queen – Love of my life

Kristina König, Musikschule Marpingen

Klasse Jürgen Brill 

https://youtu.be/o4PkmGDqG30

11. Dezember

Wir sind sind Nele Klauck (17) und Diana Bengart (16) aus der Außenstelle in Otzenhausen und spielen aufgrund des Wettbewerbs Jugend Musiziert, der im Januar stattfindet, als Duo zusammen. 

Unsere Lehrerinnen sind Claudia Wälder-Jene und Irene Morales. Wir spielen aus der Sonate für Flöte und Klavier von Francis Poulenc den 2. Satz, Cantilena.

Wir wünschen euch allen schöne Weihnachtsfeiertage und eine entspannte Adventszeit!

https://youtu.be/8Ha-CH4uz0U


10. Dezember

Wenn man Musiker fragt, was sie zu Beginn eines Übetages spielen, hört man immer wieder die gleiche Antwort: die Musik von Bach. Sein Doppelkonzert für 2 Violinen reist im Geigenkoffer aller Geiger um die Welt. Für viele, so auch für die Schülerinnen Lilith Dörr und Katharina Demuth aus der Violinenklasse von Elena Fröse, ist es sogar zu ihrem Lieblingsstück geworden.

Bach schrieb sein Konzert Anfang des 18. Jahrhunderts für ein Orchester aus jungen Musikern, in dem auch seine beide Söhne mitgespielt haben. In diesem Konzert sind beide Geiger die Nummer eins und spielen sich den Ball gegenseitig zu. 

Viel Spaß mit dem 1. Satz Allegro, begleitet von Matthias Demuth am Klavier

https://youtu.be/zoTfk73UANs



9. Dezember

Ralf Bendun & Jürgen Brill (Musikschule Marpingen):
Hunting Wabbits (Gordon Goodwin)
https://youtu.be/Q3I4RhIL_lM


8. Dezember

Der heutige musikalische Adventsgruß kommt aus unserer Außenstelle Nonnweiler. „EmViLi“ – das sind Emma, Vicky und Lilly aus der Flötenklasse von Claudia Wälder-Jene. Sie musizieren regelmäßig miteinander und wurden durch die Musik zu richtig guten Freundinnen 💞🎶 Mit dem traditionellen französischen Lied „Angels we have heard on high“ in einer Bearbeitung von Judy Nishimura wünschen sie Ihnen eine gemütliche Adventszeit!

https://youtu.be/rmkTAdwa8e8


7. Dezember

„Méditation“ ist ein Zwischenspiel aus der Oper Thaïs des französischen Komponisten Jules Massenet (1842-1912).
Das Stück hat sich zum erfolgreichsten Konzerttitel von Massenet entwickelt und gilt als eine der beliebtesten Zugaben für Geigenvirtuosen auf der ganzen Welt.

Es spielt Laurenz Riedschy, Violine

Violinklasse Solveigh Röttig

https://youtu.be/efw_LIexSsM


6. Dezember

Clair de lune – wohl eines der berühmtesten Stücke von Claude Debussy (1862 – 1918). Es ist der dritte Satz der „Suite bergamasque“ und erhielt zunächst die Überschrift „Promenade sentimentale“, welche man möglicherweise sogar als zutreffender empfinden mag.

Maike Jeske, Schülerin von Sabine Haupert-Scherer, spielt seit ihrem neunten Lebensjahr mit großer Leidenschaft Klavier und möchte später eventuell auch Musik studieren. Da das Adventskonzert der Musikschule wegen Corona leider ausfallen muss, hat sie sich entschlossen, ihr Stück im Adventskalender zu präsentieren.

https://youtu.be/BlKFTtGTfsE



5. Dezember

Lebkuchen ist ein sehr beliebtes, leckeres Gebäck zur Advents- und Weihnachtszeit. Traditionell gebacken braucht man dazu viel Honig, braune gemahlene Haselnüsse und einen heißen Ofen. Mit einer kleinen Brise Pfeffer bekommt der Teig das gewisse Etwas und fertig ist der Pfefferkuchenmann… Hmmm lecker! Die Kinder der musikalischen Früherziehung aus Freisen freuen sich mit Euch auf den Nikolaus.

Musikalische Früherziehung Freisen:
Mila Britz, Ella Johann, Enja, Finja und Nora Schmidt, Kaitlyn Specovius, Ella Stängler, Emma Toland
Kursleiterin: Kerstin Bludau-Weitzel

https://youtu.be/xBzOrdl_kJs




4. Dezember

Franziska Kiefer singt das beschwingte Weihnachtslied „Feliz Navidat“ von Jose Feliviano
Klasse Martina Veit

https://youtu.be/8yLEmBEh9gM


3. Dezember:

„Diversita“ steht für Vielfalt und Unterschiedlichkeit.
Die drei jungen Klavierspieler mit gänzlich unterschiedlichem Charakter interessieren sich für unterschiedliche Musikrichtungen. Sie spielen seit 15 Monaten miteinander und sind zu einem festen Trio zusammengewachsen.

Wegen der Pandemie ist die Reisemöglichkeit stark eingeschränkt. Trio Diversita möchte uns mit diesem kurzen Tango zum Strand der Copacabana entführen, wo die Sonne scheint und das blaue Meer bis zum Ende des Horizontes zu sehen ist.

Trio Diversita:
Xenia Friesen, Jan-Frederik Keller, Greta Müller

M. Schmitz: Auf Wiedersehen, Argentinien

https://youtu.be/Hq_4kGbLBfA


2. Dezember:
Das kleine „Schneeflöckchen“ Geigentrio hat sich für den Adventskalender zum ersten Mal zusammengefunden und mit großer Begeisterung und viel Engagement für Euch die Weihnachtslieder „Ihr Kinderlein kommet“ und „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ aufgenommen. Das schöne Wintergedicht zum Nachlesen folgt mit besinnlichen Weihnachtswünschen:

Der Schnee liegt hoch, der Wind weht kalt, Christkindlein wandelt durch den Wald. Es segnet mit himmlischen Lichtlein Hasen, Vögel und Wichtlein, schafft allen Freude und Seligkeit – O du Weihnachtszeit!
Adolf Holst

https://youtu.be/0p8Jrsn6Pco

1. Dezember:
Das Flutastic-Ensemble besteht aus vier Schülerinnen der Klasse Claudia Studt-Schu: Lena Backes, Marie Knob, Nele Zimmermann und Elisa Zürn. Die vier Mädels proben seit September 2021 wöchentlich miteinander. Für den musikalischen Adventskalender spielen sie aus dem Musical „Tabaluga“ von Peter Maffay, Gregor Rottschalk und Rolf Zuckowski den Song „Der Baum des Lebens“

Dieses Jahr sind alle Videos auf YouTube zu finden.

https://youtu.be/XixZUP8QNSA

Kategorien: Allgemein